tapioka perlen selber machen

Tapioka Perlen selber machen

Tapioka Perlen selber machen
Bubble Tea mit selbstgemachte Tapioka Perlen

Der Bubble Tea – Wer kennt das quietschbunte Kultgetränk nicht. Ursprünglich kommt der bunte Spaß im Glas aus Taiwan. Und dort in Südostasien trinkt man das süße Getränk nicht mit den bekannte Bubble Tea Perlen sondern traditionell mit Tapioka Perlen. Die schwarzen Kugeln sind außen weich und innen bissfest und machen den Bubble Tea zu einem besonderen Geschmackserlebnis.

Doch wie kannst auch Du dir die Tapiokaperlen für deinen nächsten Bubbletea zu Hause selber machen? Alle Infos die Du dafür brauchst bekommst Du hier.

tapioka perlen selber machen

Zutaten – Was brauche ich alles?

Zutaten – Was brauche ich alles?

Für 2 Portionen Bubble Tea mit Tapioka Perlen brauchst Du folgende Zutaten:

Zutaten für den Tee

  • 500 ml kochendes Wasser
  • 4 Beutel Tee
    • Traditionell wird schwarzer Tee, grüner Tee oder auch Jasmin Tee genommen. Statt Jasmintee und Co. kannst Du aber je nach deinem Geschmack auch jeden anderen Tee nehmen.

Zutaten für die Tapiokaperlen

  • 40 ml kaltesWasser
  • 30 g Brauner Zucker
  • 80 g Tapiokastärke bzw. Maniokstärke
  • schwarze Lebensmittelfarbe
  • Eiswürfel (oder auch Crushed Ice)
  • Milch (optional)
  • Zuckersirup (optional)
    • Auch hier bestimmst Du die Art des Sirups. Wahlweise kannst Du hier auch bspw. Ahornsirup oder einen ganz Anderen verwenden.

Unser Tipp:
Das hier ist nur ein Basis-Rezept, deiner Fantasie sind aber kaum Grenzen gesetzt. So findest Du im Netz auf der Suche nach Tapiokaperlen Rezepten viele ganz unterschiedliche Vorschläge. Versuche dich also an immer neuen Zusammensetzungen und finde schlussendlich das für dich beste Rezept

Zubereitung – Was muss ich genau tun?

Zubereitung – Was muss ich genau tun?

Ein Bubble Tea mit selbstgemachten Tapioka Perlen herzustellen ist natürlich etwas Aufwendig, doch mit der richtigen Anleitung bekommst Du das auch hin.

  • Arbeitszeit: 2 h 30 min – 3 h
  • Schwierigkeit: mittelschwer

Zubereitung Tee

  1. Gib die 4 Teebeutel in einen Krug, eine Kanne oder ähnliches.
  2. Dann heißes Wasser dazugeben.
  3. Das Ganze mind. für 8 Minuten köcheln bzw. ziehen lassen.
  4. Anschließend kurz abkühlen lassen.
  5. Dann für 2-3 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  6. Jetzt kannst Du dich den Tapioka Perlen widmen.

Zubereitung Tapioka Perlen

  1. Gib das kalte Wasser und den braunen Zucker in eine Pfanne und erhitze das Ganze.
  2. Wenn der Zucker sich aufgelöst hat, kannst Du das ganze mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben
    • Das gibt am Ende den Tapioka Perlen ihre typische schwarze Farbe. Dieser Schritt ist aber optional!
  3. Jetzt rührst Du ungefähr die Hälfte der Tapiokastärke in das heiße Wasser-Zucker-Gemisch ein, bis daraus eine klebrige Teigmasse entsteht.
  4. Nach und nach kannst Du dann den Rest der Tapiokastärke unterrühren, sodass ein fester Klumpen daraus wird.
  5. Die Masse auf einer Arbeitsfläche vorsichtig zu einem glatten Teig verkneten.
    • Vorsicht bei diesem Schritt, die Masse ist sehr heiß!
  6. Den Teig solltest Du dann in 4 gleich große Portionen teilen.
  7. Alle 4 Teigportionen nacheinander zu dünnen Rollen formen.
  8. Jetzt schneidest Du von diesen Rollen ungefähr erbsengroße Stücke ab (je nach gewünschter Größe der Tapioka Perlen) und rollst diese mit der Hand anschließend zu kleinen Kügelchen.
    • Jetzt sind die TapiokaPerlen fast schon fertig!
  9. Die Tapioka Perlen in reichlich kaltem Wasser versenken und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  10. Nach dieser Zeit den Herd ausstellen und die Tapioka Perlen bei geschlossenem Deckel erneut für etwa 20 Minuten ziehen lassen.
    • Die fertigen Perlen sollten die Konsistenz von Gummibärchen haben.

Zubereitung Bubble Tea mit Tapioka Perlen

  1. Fülle ein Glas mit Eiswürfeln (oder Crushed Ice)
  2. Gib die gewünschte Menge von Tapiokaperlen ins Glas.
  3. Schütte das ganze mit dem abgekühlten Tee deiner Wahl auf.
  4. Fertig ist dein Bubble Tea mit selbstgemachten Tapioka Perlen!

Unser Tipp:
Wenn Du magst, kannst Du den Tee jetzt noch mit Milch, Zuckersirup, Fruchtsäften oder frischen Früchten verfeinern. Bei diesem Schritt kannst Du deiner Kreativität freien Lauf lassen.



funtiniBubble Tea Perlen
/5
Fruchtperlen für leckeren Bubble Tea Fruchtperlen aus echten Fruchtsäften

Für die einfache Zubereitung von Bubble Tea

Frei von künstlichen Farbstoffen

Vegan, gluten- & laktosefrei

In 8 verschiedene GeschmackssortenFüllmenge: 1 kg oder 3,2 kg pro Eimer
nur 19,95 €
(UVP: 24,95 €)

Zum Produkt

5 wichtige Tipps

5 wichtige Tipps

Auch wenn es einige Zeit in Anspruch nimmt, Tapioka Perlen selber machen ist kein Hexenwerk. Dennoch gibt es einige wenige Fehlerquellen, die sich mit den richtigen Tipps vermeiden lassen:

  • Tapiokastärke ist in seinen Eigenschaften Mehl sehr ähnlich – und genau wie bei verschiedenen Mehrsorten, verhalten sich auch verschiedene Sorte von Tapiokastärke bei der Verarbeitung leicht anders. So kann es sein, dass Du die Mengenangaben bei der Tapiokastärke eventuell ein wenig anpassen musst, um einen festen Teig herzustellen.
  • Die Tapiokastärke wirklich erst dazugeben wenn das Zucker-Wasser-Gemisch heiß genug ist. Denn nur so bekommst Du eine gute Bindung.
  • Knete den fertigen Teig nicht zu lang. Denn wird er zu lange geknetet, entsteht eine recht klebrige Masse, die sich nicht mehr formen lässt. Sobald die Tapiokastärke vollständig eingearbeitet und der Teig fest ist, hörst Du am besten sofort auf zu kneten.
  • Am besten formst Du möglichst kleine Kügelchen aus dem Teig damit diese am Ende auch durch den Bubble Tea typischen Strohhalm passen.
  • Um zu verhindern, dass die Tapioka-Perlen aneinander kleben, kann man sie mit etwas Tapiokastärke bestäuben.

tapioka perlen selber machen tipps

Weitere häufige Fragen

Tapiokaperlen haben pro 100 Gramm folgende Nährwerte:

  • Kalorien: 130
  • Kohlenyhdrate: 22 Gramm
  • Fette: 3,9 Gramm
  • Proteine: 2 Gramm

Das variiert natürlich je nach Zubereitungsart und der Zutaten, die Du verwendest.

Um Tapioka Perlen selber machen zu können, musst Du nicht zwingend Tapiokastärke verwenden.

Tapioka ist ein Nebenprodukt der Herstellung von Maniokmehl. Es ist sehr fein und hat eine Konsistenz wie Weizenmehl oder Puderzucker. Ursprünglich stammt die Maniokpflanze aus Südamerika, inzwischen wächst sie aber in allen Gegenden mit tropischem oder subtropischem Klima. Schon der lange Transport nach Deutschland macht Tapiokamehl zu einem kleinem Klimasünder. Deshalb ist es nicht verwerflich, über klimaneutrale Alternativen nachzudenken.

Als heimische Alternative kannst Du Maisstärke zum Herstellen der Teeperlen verwenden. Maisstärke nutzten schon unsere Großmütter und Co. zum Binden von Saucen oder zum Backen. In südeuropäischen Ländern wie Italien oder Spanien nimmt Maisstärke einen breiten Raum in der Küche ein.

Das Thema “Bubble Tea” erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Sie auf YouTube zahlreiche Videos finden, die Ihnen detallierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen bieten, in denen sowohl die Zubereitung von Tapioka Perlen als auch zahlreiche Bubble Tea Rezepte zeigen.

Aber auch sonst kannst Du im Internet, zum Beispiel in Kochforen oder Foren, die sich generell mit der Zubereitung von Lebensmitteln beschäftigen, zahlreiche Anleitungen finden, wie Du Tapioka Perlen selber machen kannst.

Ist Dir das Tapioka Perlen selber machen zu aufwendig, kannst Du die Perlen natürlich auch schon fix und fertig kaufen. Diese erhältst Du im Internet zum Beispiel auf der Seite von Amazon oder verschiedenen anderen Online-Shops, in vielen Asia-Läden oder auch auf Ebay.

Wichtiger Hinweis: In vielen Fällen werden zwar fertig geformte Tapioka Perlen angeboten, diese müssen aber noch gekocht werden. Daher achte beim Kauf auf den Packungsaufdruck. Sind die Perlen nicht gekocht, musst Du sie entsprechend der Herstellerangaben meist noch 5 Minuten aufkochen bevor Du die Perlen nach dem Abkühlen in deinen Bubble Tea gibst.

Wie schon eingangs erwähnt, wird in Asien ein Bubble Tea traditionell mit Tapioka Perlen hergestellt. Bei uns werden diese Perlen oft durch Popping Boba Fruchtperlen (oder auch Bubble Tea Perlen genannt) ersetzt.

Der Unterschied liegt in den Zutaten. Du hast gelernt, dass Tapioka Perlen aus Tapiokastärke gefertigt und bissfest sind. Anders verhält es sich bei den Popping Boba Fruchtperlen. Diese Kügelchen, die man wie Kaviar im Mund aufplatzen lässt, bestehen aus Fruchtsaft oder Joghurt. Es gibt die Bubble Tea Balls in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, so dass Du auf diese Art und Weise Dein Wunschgetränk selbst kreieren kannst.

Und auch diese Fruchtperlen kannst Du selber herstellen. Wie das geht, erklären wir dir in unserem Ratgeber Popping Boba selber machen.

Beitrag teilen