Hautpflege

Geht es um die Hautpflege hast Du die Qual der Wahl. Die Auswahl ist riesig und es gibt verschiedene Produkte für jeden Hauttyp. Und die Wahl der richtigen Hautpflege ist entscheidend, wenn Du Deiner Haut wirklich etwas Gutes tun willst.

Entdecke deshalb in unserem ausgesuchten Sortiment hochwertige Hautpflege Produkte zu Top Preisen!

Weiter unten haben wir für Dich zusätzlich noch einen Ratgeber zum Thema Hautpflege verfasst. Dieser soll Dir dabei helfen soll genau das richtige Produkt für Dich zu finden.

Hautpflege - Die richtige Pflege für jeden Hauttyp

Die tägliche Hautpflege ist sowohl für den Mann als auch für die Frau wichtig. Sie verleiht der Haut die Feuchtigkeit die sie braucht, strafft und pflegt sie langfristig und regt die natürliche Hautregeneration an. Zudem ist Hautpflege besonders wichtig, um die Haut vor äußeren Einflüssen zu schützen, wie Witterung oder Schmutz.

Doch gibt es für jeden Hauttyp eine andere Hautpflege, die auf die Bedürfnisse dieses Typs abgestimmt ist. Worauf Du also achten musst bevor Du ein Hautpflegeprodukt kaufst, wollen wir Dir in den nächsten Abschnitten erklären.

Kaufberatung - Worauf kommt es bei Hautpflegeprodukten an?

Beim Kauf eines guten Hautpflegeproduktes solltest Du neben Faktoren wie Duft, dem Preis oder auch der Marke, eher auch auf andere Faktoren achten. Denn das Produkt sollte in jedem Fall zu Dir, Deinen Bedürfnissen und Deiner Haut passen.

  • Der richtige Hauttyp
  • Die passenden Inhaltsstoffe
  • Dein individuelles Alter
  • Mit oder ohne Sonnenschutz?
  • Herkömmliche Hautpflege oder Naturkosmetik?

Der richtige Hauttyp

Die Haut kann man in verschiedene Hauttypen einteilen, die alle auch eine unterschiedliche Pflege brauchen. Diese Hauttypen werden wie folgt eingeteilt: 

  • normale Haut - Mit normaler Haut hat man wohl die wenigsten Probleme. Sie ist weder zu trocken noch zu fettig und benötigt keine spezielle Pflege.
  • trockene Haut - Trockene Haut ist teilweise genetisch aber auch auf den Lebensstil und das Alter zurückzuführen. Die trockene Haut sollte daher mit einer Creme ausgeglichen werden, die viel Feuchtigkeit enthält. 
  • fettige Haut - Dieser Hauttyp neigt zu stark fettender Haut und sollte mit leichten und nicht mit ölhaltigen Hautpflegeprodukten behandelt werden. 
  • empfindliche Haut - Empfindliche Haut beziehungsweise sensible Haut ist auf erbliche Veranlagung und auf schädliche Umwelteinflüsse zurückzuführen. Bei dieser Haut sollte die Hautpflege mit einer für empfindliche Haut gekennzeichnete Creme versorgt werden. 
  • Mischhaut - Hier hast du verschiedene Partien, die entweder zu fettig ist oder zu trockener Haut neigen. Hier solltest Du im ideal Fall eigentlich zwei Hautpflegeprodukte oder eine Spezialcreme benutzen. 

Es ist wichtig, dass du für deine Haut die richtige Hautpflege wählst. So kann deine Haut erstrahlen und geschmeidig schön werden.

Die passenden Inhaltsstoffe

Ob eine Hautpflege gut oder schlecht ist hängt maßgeblich von den verwendeten Inhaltsstoffen ab. Doch gibt es solche Inhaltsstoffe die der Haut nützen und sie pflegen und solche, die der Haut eher sogar noch schaden. Hier lohnt es sich genauer hinzuschauen.

Schlechte Inhaltsstoffe - Diese Inhaltsstoffe kommen leider noch viel zu häufig in den meisten Cremes vor und schaden der Haut langfristig mehr als dass sie sie pflegen würden.

  • Parabene
  • Silikone
  • Polyethylenglykol
  • Alkohol
  • Mineralöl
  • Aluminiumsalze
  • Formaldehyd
  • Weichmacher
  • Benzophenon

Gute Inhaltsstoffe - Hier können vor allem natürliche und hochwertige Stoffe punkten, die reich an Nährstoffen sind, die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen und sie intensiv pflegen.

  • Hyaluronsäure
  • Aloe Vera
  • Kollagen
  • Coenzym Q10
  • Panthenol
  • Sheabutter
  • Arnika
  • Propolis
  • Antioxidantien
  • verschiedene Vitamine
  • pflanzliche Öle ( Mandelöl, Arganöl, Jojoba Öl, Hagebuttenöl usw.)

Dein individuelles Alter

Auch das Alter spielt bei der Hautpflege natürlich eine Rolle. Denn hast Du eher reifere Haut mit Fältchen und Falten, so solltest du ein passendes Produkt aus dem Bereich Anti Aging mit bspw. Hyaluronsäure oder Collagen nutzen. Bist du noch jung kannst Du mit einer passenden Creme Falten oder Fältchen vorbeugen.

Es lohnt sich früh anzufangen seine Haut perfekt zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen, denn dies führt im Alter zu weniger Falten.

Mit oder ohne Sonnenschutz?

Es ist sowohl im Sommer als auch im Winter wichtig die Haut vor äußeren Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung zu schützen. Daher empfiehlt es sich an Tagen, an denen die Sonne scheint und auch im Winter eine Creme mit Sonnenschutz zu nehmen. Denn Sonne bzw. UV-Strahlung greift die Haut an und entzieht ihr die so wertvolle Feuchtigkeit.

Herkömmliche Hautpflege oder Naturkosmetika?

Naturprodukte (Naturkosmetik), welche auf Basis von natürlichen Stoffen arbeiten, sind meist besser verträglich für Deine Haut. In herkömmlichen Hautpflegeprodukten werden häufig synthetisch hergestellte Inhaltsstoffe verwendet. Diese sind nicht so gut verträglich für die Haut und zudem sind diese Stoffe schädlich für unsere Umwelt.

Achte daher beim Kauf eines Hautpflegeproduktes auf natürliche Inhaltsstoffe, so kannst du nicht nur dir etwas Gutes tun. Nein, auch der Umwelt.

Wo Du Pflegeprodukte kaufen kannst?!

Hast Du dann Dein passendes Hautpflegeprodukt gefunden, hast Du 2 Bezugsmöglichkeiten dieses auch zu kaufen:

  • In Online Shops bestellen
  • Im stationären Handel kaufen

Online bestellen - Amazon, baaboo & eBay

Besonders bei großen Onlineshops, wie Amazon, baaboo oder eBay hast du ein besonders sicheres und unkompliziertes Einkaufserlebnis. Du bekommst online eine riesige Auswahl an Produkten, welche zu jederzeit verfügbar sind. Das hat wiederum den Vorteil, dass Du Produkte ganz einfach und bequem von zu Hause vergleichen und einfach das beste Angebot auswählen kannst.

Im stationären Handel kaufen - Drogerien & Supermärkte

Natürlich findest Du auch in Drogerien (wie DM, Rossmann, Müller etc.) oder in Supermärkten (wie REWE, Aldi, Lidl, Netto etc.) zahlreiche Hautpflegeprodukte, dennoch kann der stationäre Handel mit der Vielfalt der Produkte in Onlineshops nicht so mithalten.

Was ist mit Apotheken?

In Apotheken findest Du zumeist spezielle Hautpflegeprodukte die für besonders empfindliche Haut gemacht wurden oder aber bei bestimmten Hauterkrankungen zum Einsatz kommen können. Diese sind natürlich um einiges teurer als normale Produkte aus dem Bereich der Hautpflege.

Preisvergleich - Wieviel kosten gute Hautpflegeprodukte?

Ein gutes Hautpflegeprodukt kannst du schon zu einem erschwinglichen Preis bekommen. Achte hierbei auf die Inhaltsstoffe und greife am Besten zu einem Naturprodukt.

Einsatzmöglichkeiten von Hautpflege Produkten?

Die Einsatzmöglichkeiten von Hautpflege Produkten lassen sich grob in 3 Kategorien einteilen:

  • Reinigung - Zur Reinigung der Haut, vor allem im Gesicht verwendest du eine Gesichtsreinigung. Diese reinigt porentief. Mit einem Gesichtsreinigungstuch unterstützt du die Reinigung des Gesichtsreinigungsproduktes.
  • Pflege - Für die Pflege sind die Cremes, Lotion, Gele oder Balsam zuständig. Pflege dein Gesicht mit dem für dich passenden Hautpflegeprodukt. 
  • Anti-Aging - Verwende zur Vorbeugung und zum verringern von Falten und Fältchen Anti-Aging Produkte.

Die Darreichungsformen

Hautpflegeprodukte lassen sich in folgende Darreichungsformen einteilen.

  • Creme - Eine Creme hat einen geringen Wasseranteil.
  • Salben - In einer Salbe ist in der Regel kein zusätzliches Wasser zugesetzt.
  • Gel - In einem Gel ist der Wasseranteil sehr hoch. Dies ist der Grund, warum ein Gel auch einen sehr kühlenden Effekt aufweist.
  • Lotion - Bei der Lotion ist der Wasseranteil höher als bei einer Creme.
  • Balsam - Ein Balsam hingegen enthält Öle und Wachse, aber fast kein bis gar kein Wasser. Der Zustand eines Balsams ist cremiger und dicker als bei einer Creme oder Lotion.
  • Öle - In reinen Ölen befindet sich überhaupt kein Wasseranteil.

Verschiedene Produktarten der Hautpflege

Die Hautpflegeprodukte lassen sich zudem in viele verschiedene Produktarten einteilen. Hier haben wir einmal ein paar dieser Arten für Dich aufgelistet:

  • Gesichtscreme - Eine Creme, welche zur Anwendung im Gesicht dient.
  • Tagescreme - Eine spezielle Creme, die morgens aufgetragen wird.
  • Nachtcreme - Eine spezielle Creme, welche über die Nacht aufgetragen wird.
  • Feuchtigkeitscreme - Hierunter fallen alle Cremes, welche viel Feuchtigkeit spenden.
  • Gesichtsöl - Der Hauptbestandteil des Gesichtsöl sind Öle. 
  • Gesichtsmaske - Wird auf die Haut zur Reinigung und Regeneration aufgetragen.
  • Gesichtswasser - Mit einem Gesichtswasser kannst du dein Gesicht reinigen. 
  • Peeling - Ein Peeling hat einen peelenden Effekt. Hautschüppchen und Unreinheiten werden von der Haut entfernt.
  • Lippenpflege - Eine Lippenpflege ist zum Auftragen auf die Lippen. Mit dieser erreichst du geschmeidig zarte Lippen.  
  • Bodylotion - Eine Lotion hat einen großen Wasseranteil und eignet sich perfekt, um den ganzen Körper ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Körperbutter - Eine Körperbutter ist etwas harter und dicker als eine Lotion und spendet durch den höheren Öl-Anteil mehr Feuchtigkeit. 
  • Körpermilch - Die Körpermilch besitzt wieder einen sehr hohen Wasseranteil.
  • Körperbalsam - Das Körperbalsam besitzt einen geringeren Wasseranteil als eine Körpermilch.
  • Bodyspray - Ein Bodyspray wird wieder am ganzen Körper angewendet und versorgt den Körper ebenso mit Feuchtigkeit. 
  • Körperöl - Ein Körperöl besteht aus pflanzlichen Ölen. es besitzt keinen Wasseranteil und ist daher bei besonders trockener Haut empfehlenswert.
  • Duschgel - Hiermit reinigst du deine Haut während des Duschens. 
  • Duschschaum - Eine Alternative zum Duschgel, welche mehr schäumt. Auch hiermit reinigst du deinen Körper.
  • Duschcreme - Die Duschcreme hat eine dickere und cremigere Konsistenz als ein Duschgel. 
  • Naturseife - Eine Seife, welche aus rein natürlichen Inhaltsstoffen besteht. 
  • Sonnencreme - Eine Sonnencreme eigenet sich wieder für den ganzen Körper. Hier schützt du deine Haut vor UV-Einstrahlungen.
  • After Sun - Eine kühlende Lotion, welche nach dem Sonnenbad die Haut kühlt und wieder mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. 
  • Selbstbräuner - Mit einem Selbstbräuner bekommst du auch ohne Sonnenbad Bräune auf deinen Körper.
  • Deo - Mit einem Deo schützt du deine Haut vor unangenehmen Gerüchen.
  • Cellulite Creme - Mit einer solchen Creme kannst du Cellulite bekämpfen.
  • Augencreme - Eine Creme speziell für die Augenpartie. 
  • Augengel - Ein Gel speziell für die Augenpartie, welches mehr Wasseranteil besitzt als die Creme.
  • Augenserum - Ein Augenserum ist meist flüssig.
  • Augen Roll On - Müde, schlaffe Augenpartie? Dann benutzt du am Besten einen Augen Roll On.
  • Augenpads - Speziell für die Augen hergestellte Pads. Diese sind meistens weicher, da das Auge empfindlicher ist als herkömmliche Pads.
  • Fußcreme - Es gibt auch spezielle Cremes für die Füße.
  • Fußmaske - Du willst deine Füße entspannen und ihnen etwas Gutes tun? Dann benutzte eine Fußmaske.
  • Handcreme - Sowie für Gesicht und Füße gibt es auch eine Creme speziell für die Hände.
  • Handmaske - Auch für deine Hände gibt es die spezielle Hautpflege mit einer Handmaske. 

Diese Liste spiegelt bei weitem noch nicht alle Hautpflegeprodukte wider. Wir sind bemüht diese Liste wachsen zu lassen und zu ergänzen.

Anwendung - Wie sieht eine gute Hautpflege aus

Du möchtest deiner Haut rundum etwas Gutes tun. Dann befolge die folgenden Schritte, wie Du eine gute Hautpflege durchführst. 

  1. Reinigen - Zuerst reinigst Du dein Gesicht. Hiermit löst du Schmutz, Schweiß, Talg oder Make-Up von deiner Haut. Dies ist die Grundlage für eine wirkungsvolle Hautpflege. 
  2. Klären - Mit einem Gesichtswasser kannst Du Deine Haut klären. Hiermit wird der PH-Wert der Haut gestärkt, Spuren von Reinigungsgels abgetragen und die Haut wird erfrischt.
  3. Pflegen - Mit der Hautpflege spendest Du Deiner Haut Feuchtigkeit. Achte hier auf den Hauttyp, welcher unterschiedliche Pflege benötigt.
  4. Schützen - Vergiss nicht den Sonnenschutz, besonders an den Tagen, wo die Sonne auf die Haut strahlt.  

Tipps zur Hautpflege

Du möchtest wissen, wie Du deine Haut schützen und pflegen kannst? Dann sind hier ein paar Hautpflegetipps: 

  • Ausreichend Schlaf -Schläfst Du ca. 8 Stunden die Nacht so erholt sich die Haut während des Schlafens und das Ergebnis ist eine strahlende, frischer und gesünder aussehende Haut. 
  • Frische Zutaten - Bereite Deine Essen am Besten mit frischen Zutaten zu. Die helfen Dir dabei, dass die Haut die Feuchtigkeit besser speichert. 
  • Vermeide Tabak, Alkohol und UV-Licht - denn diese rauben Deiner Haut die Feuchtigkeit.
  • Flüssigkeits-Zufuhr - Auch genügend trinken sorgt dafür, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt ist und diese speichert. Trinke daher mindesten 1,5 Liter am Tag. 
  • Work-Life-Balance - Vermeide Stress und versuche neben der Arbeit ausreichend Sport zu machen. 
  • Waschen - Wasche Deine Haut nicht allzu oft, denn der Kontakt zu Reinigungsmitteln sorgen dafür, dass die Haut trockener wird. Auch heißes Wasser sorgt dafür, dass die Haut Flüssigkeit verliert. 

Bekannte Marken & Hersteller

Einige der bekanntesten Marken und Hersteller aus der Kategorie Hautpflege sind:

Bekannte Produkte

Die Menge an bekannten Produkten aus der Hautpflege ist riesig, hier aber mal ein paar Beispiele:

Schlusswort - Warum ist Hautpflege so wichtig?

Im Bereich Beauty ist die Hautpflege besonders wichtig, da auf die Haut äußere und innere Faktoren einwirken. Benutze immer die Hautpflege, welche für deine Haut passend ist. Hierbei unterscheidet sich das Sortiment in Gesichtspflege, Körperpflege und Anti Aging. Versorge deine Haut immer mit genügend Feuchtigkeit, damit diese strahlen und lange Zeit straff und gesund bleiben kann.

Wir hoffen wir konnten Dir mit unserem Ratgeber einige Tipps zu diesem Thema mit an die Hand geben. Mit diesem Wissen ausgerüstet solltest Du genau das richtige Hautpflegeprodukt für Dich finden können.

Häufige Fragen zu Hautpflege

Du hast noch Fragen? Dann lies weiter und lass dir die häufig gestellten Fragen kurz beantworten.

Wie finde ich meinen Hauttyp heraus?

Um herauszufinden welchen Hauttyp Du hast, solltest Du auf die Eigenschaften deiner Haut genau achten:

  • Normale Haut -  Bei einer normalen Haut ist das Hautbild unkompliziert. Es ist weder zu fettig noch zu trocken.
  • Empfindliche Haut - Dieser Hauttyp reagiert besonders sensibel auf Einflüsse, die von außen auf die Haut gelangen, wie zum Beispiel das Wetter, Parfüms oder Kosmetika. Setze daher auf Produkte, welche die Haut nicht noch zusätzlich austrocknen. Greife am Besten zu einem Naturprodukt.
  • Unreine Haut - Du bist geplagt von Pickeln und Mitessern. Dies ist auch auf unsere Lebensweise zurückzuführen. Alkohol, Tabak ungesunde Ernährung oder Schlafmangel sorgen für unreine Haut.
  • Trockene Haut - Du hast Spannungen an der Haut gepaart mit kleinen Hautschüppchen, die abfallen, dann solltest du auf Hautpflegeprodukte zurückgreifen, welche Feuchtigkeit spenden. 
  • Fettige Haut - Bei diesem Hauttyp hast du einen fettigen Film auf der Haut. Verzichte auf reichhaltige Feuchtigkeitscreme. Benutze stattdessen Produkte, welche die Haut austrocknen.
  • Mischhaut - Bei der Mischhaut sind die Wangen meist sehr trocken. Die Nase, Stirn und das Kinn sind zumeist eher von fettiger Haut gekennzeichnet. Um diesen Hauttyp richtig zu pflegen benötigst du zwei Hautpflegeprodukte. Eines das trockener Haut entgegen wirkt und eines welches fettiger Haut entgegenwirkt. 

Was mache ich gegen trockene Haut?

Bei trockener Haut solltest du eine Hautpflege verwenden, welche viel Feuchtigkeit spendet. Greife zu einem Pflegeprodukt, welches sehr reichhaltig ist.

Was gilt es im Winter bei der Hautpflege zu beachten?

Risse, Spannungen oder Jucken, das sind Symptome, welche im Winter auftreten, wenn es draußen kalt ist oder Deine Haut trockener Heizungsluft ausgesetzt ist. Deshalb solltest du speziell im Winter darauf achten, dass Deine Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt ist. Hier sind 5 Tipps, welche du beachten kannst, um trockener Haut im Winter vorzubeugen:

  • Langes und zu heißes Duschen strapaziert die Haut, aus diesem Grund ist es wichtig nicht zu warm und nicht allzu lange zu Duschen.
  • Durch enorme Kälte bekommen die Hände schnell Risse. Sorge deshalb hier für ausreichend Schutz und Feuchtigkeit für deine Hände. 
  • Trockene und Spröde Lippen sind auch ein Ergebnis von trockener Heizungsluft und Kälte. Greife daher zu einem Pflegestift mit Jojobaöl und Bienenwachs. Damit werden Deine Lippen weich und geschmeidig.
  • Am Abend nimmt die Haut Feuchtigkeit am Besten auf. Creme daher Deine Haut abends ein. 
  • Die Sonne im Winter ist nicht zu unterschätzen. Sorge aus diesem Grund immer dafür, dass hauptsächlich die empfindliche Haut des Gesichtes mit ausreichend Sonnenschutz versorgt ist. 

Kann ich mich auch zu viel eincremen?

Die Antwort auf diese Frage ist umstritten. Stimmen werden laut, dass wenn Du dich zu viel eincremst, dann verlernt die Haut sich selbst mit Feuchtigkeit zu versorgen. Aber ob das wirklich stimmt, ist bisher nicht wissenschaftlich bewiesen.

Ist es wirklich möglich die Hautalterung aufzuhalten?

Mit der richtigen Anti-Aging Creme bzw. Pflege lässt sich die Alterung der Haut verlangsamen. Du kannst Falten und Fältchen vorbeugen und kleine Falten können verschwinden. 

Kann ich Pflegeprodukte über meinem Make Up verwenden?

In der Regel solltest du ein Hautpflegeprodukt auf das gereinigte, trockene Gesicht auftragen. Nur so kann das Hautpflegeprodukt in die Haut eindringen und dort Feuchtigkeit spenden. Trägst du das Pflegeprodukt auf dem Make-Up auf so kommt die Pflege nicht auf der Haut an.

Wie lange sind Creme, Lotion, Gel und Balsam haltbar?

Du möchtest wissen, wie lange deine Creme, Lotion, Gel oder Balsam haltbar ist, dann schau auf das Kleingedruckte. Hier findest du auf der Tube die Angabe zur Haltbarkeit des Produktes.

Ist der ph Wert eine entscheidende Messgröße in der Hautpflege?

Ja, der PH-Wert ist eine wichtige Größe in der Hautpflege, denn es gibt einen PH-Wert, der neutral ist. Das ist aber nicht der PH-Wert, welcher deiner Haut entspricht. Achte daher beim Kauf eines Hautpflegeproduktes auf den PH-Wert hautneutral. Dieser spiegelt dann den tatsächlichen PH-Wert der Haut wider.

Was sagt Öko Test zu Produkten aus der Hautpflege?

Öko-Test testet regelmäßig Hautpflegeprodukte, wie Handcremes, Gesichtscreme oder Bodylotion. Das Ergebnis dieser Tests ist erstaunlich. Herkömmliche Hautpflegeprodukte fallen meistens aufgrund ihrer Inhaltsstoffe durch. Hier sind wir wieder beim Thema Naturkosmetik. Achte darauf, dass du Kosmetika kaufst, welche aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Diese sind für dich und für die Umwelt besser.

Kann ich Hautpflegeprodukte auch selber machen?

Ja, du kannst dein Hautpflegeprodukt auch selbst machen. Doch wenn Du Deine Kosmetika selbst herstellst kann einiges schief gehen. Meistens benötigst du die richtigen Temperaturen, wie zum Beispiel beim Creme herstellen. Um eine Creme herzustellen benötigst du eine Wasser- und eine Fettphase. Diese werden bei einer bestimmten Temperatur gemischt. Hierbei darf die Temperatur nicht abweichen, damit eine Emulsion entsteht. Das bedeutet das fett vermischt sich mit dem Wasser und bleibt auch gemischt. 

Ein weiterer wichtiger Punkt, wenn Du deine Kosmetika selbst herstellen tust ist das Du während der Arbeit, davor und danach auf Sauberkeit und Hygiene achten musst. Denn sonst können sich schnell Bakterien bilden. Zudem ist die selbst hergestellte Kosmetika nicht so lange haltbar, wie die Naturprodukte, welche du im Handel erwerben kannst.

Welche Hausmittel eignen sich für die Hautpflege?

Zum Schluss stellen wir dir noch ein paar Hausmittel vor, welche du zur Hautpflege einsetzen kannst: 

  • Apfelessig - Apfelessig hilft bei juckender Haut, Ekzemen und unreine Haut. einfach mit einem Wattepad auf die betroffenen Stellen auftragen und schon hast du ein rein natürliches Gesichtswasser. 
  • Zitrone - Die Zitrone ist eine wahre Wunderwaffe, im Shampoo wirkt Zitronensaft als Aufheller. Zudem können brüchige Nägel gestärkt werden und Zitronensaft kannst du dir durch seine desinfizierende Wirkung sogar auf Mückenstiche auftragen.
  • Ei - Ein Ei in der Haarmaske sorgt für geschmeidig, glänzend und weiches Haar. Eiweiß unter de rAugenpartie sorgt dafür, dass Augenringe verschwinden. Und ein Eigelb in der Gesichtsmaske sorgt für mehr Feuchtigkeit.
  • Quark - Quark mindert Beschwerden bei Sonnenbrand, Stichen oder Entzündungen.
  • Honig - Honig eignet sich besonders für die Gesichtspflege empfindlicher Haut. Honig und Quark lassen deine Lippen geschmeidig wirken.
  • Olivenöl - Dies wird als natürliches Anti-Aging Produkt eingesetzt. Zudem spendet ein Peeling mit Olivenöl der Haut Feuchtigkeit. 
  • Kokosöl - Befreit Verschmutzungen und Make-Up von der Haut.