urinstein entfernen mann klobürste toilette putzen gummihandschuhe

Urinstein entfernen

Urinstein entfernen
Was hilft wirklich gegen die Ablagerungen?

Die häufigste Ursache für verschmutzte und übel riechende Toiletten sind Ablagerungen, die sich im Laufe der Zeit festsetzen. Neben Kalk und Kalkablagerungen ist hier das größte Problem Urinstein.

Wir verraten dir in diesem Ratgeber wie genau Du Urinstein mit Reinigern und auch Hausmitteln entfernen kannst und geben dir weitere Tipps und Tricks an die Hand.

urinstein entfernen mann klo toilette klobürste badezimmer reinigungsmittel

Urinstein erkennen

Urinstein erkennen

Urinstein entsteht durch eine Reaktion zwischen Urin und dem kalkhaltigen Wasser aus dem Spülkasten. Dabei bilden sich bräunlich-gelbe Ablagerungen. Diese sind sehr fest und hartnäckig, weshalb sie Urinstein genannt werden.

Hier fühlen sich Bakterien wohl, die für die üblen Gerüche verantwortlich sind. Je länger der Urinstein in der Kloschüssel haften bleibt, umso schwerer wird es, ihn zu entfernen. Daher solltest du den Urinstein regelmäßig entfernen. Doch wie genau kannst Du die hartnäckige Ablagerung entfernen?


greenrock urinstein entferner urinsteinentferner unsere empfehlung

greenrockgreenrock Urinsteinentferner
/5
Extra kraftvolles Gel gegen Urinstein, Kalk & Schlamm
Mildes & effektives Reinigungsmittel

Mit Power Aktivgel

Extra stark bei Urinstein, Kalk u.ä.

Für heimischen & gewerblichen Einsatz

Besonders ergiebig
Füllmenge: 1000 ml pro Flasche
nur 14,95 €
(UVP: 19,99 €)

Zum Produkt

Deine Möglichkeiten

Deine Möglichkeiten

Wie in vielen Bereichen der Haushaltsreinigung hast Du natürlich auch beim Entfernen von Urinstein verschiedene Möglichkeiten:

Urinstein mit Putzmittel entfernen

Urinstein mit Putzmittel entfernen

Im Handel werden verschiedene Urinsteinentferner angeboten. Zu diesen Reinigern gehören zum Beispiel:

  • Urinsteinentferner Urinsteinentferner sind Reinigungsmittel, die speziell für die Entfernung von hartnäckigen Ablagerungen entwickelt wurde. Mit den säurehaltigen Reinigern kannst Du die mineralischen Verbindungen (wie Urinstein eine ist) lösen und nachhaltig entfernen.
  • spezielle WC-Reiniger Wc Reiniger reinigen und desinfizieren nicht nur Toiletten und Urinale, mit den Reinigern kannst Du teilweise sogar Urinstein lösen.
  • Reinigungsstein aus Bimsstein – Zu guter letzt kann auch ein WC Reinigungsstein dabei helfen Urinstein auf mechanische Art zu entfernen.
  • Salzsäure – ist zwar ein sehr effektives Mittel beim Urinstein entfernen, allerdings empfiehlt sich er Einsatz von Salzsäure nicht, da es sich hier um eine aggressive Säure handelt, die zum einen das Material der Toiletten oder des Urinals angreifen kann und zum anderen auch zu schweren Verätzungen der Atmewege, der Haut oder der Augen führen kann, wenn die notwendigen Schutzmaßnahmen nicht genaustens eingehalten werden.

Urinsteinentferner


Weitere Produkte

Urinstein mit Hausmitteln entfernen

Urinstein mit Hausmitteln entfernen

Urinstein kannst Du natürlich auch mit verschiedenen Hausmitteln entfernen. Hier haben wir Dir eine Auswahl verschiedener Hausmittel zusammengestellt, die dir bei Urinstein helfen können.

Natron & Zitronensäure

Natron & Zitronensäure

Eine Möglichkeit dem Problem in der Toilette Herr zu werden ist eine Kombination aus Natron und Zitronensäure zu verwenden. Auf dieser Basis arbeiten tatsächlich auch viel WC Tabs, die zum Urinstein entfernen verwendet werden können. Durch die chemische Reaktion der beiden Substanzen mit den mineralischen Ablagerungen in der Toilette, wird Urinstein entfernt und die Toiletten erstrahlt im neuen Glanz

Anwendung:

  1. Mische in einer Schüssel Natron und Zitronensäure im Verhältnis 1:3.
  2. Verteile das angemischte Mittel in der gesamten Toilette. Die Mischung sollte in der Toilettenschüssel jetzt aufschäumen.
  3. Das Ganze lässt Du nun kurz einwirken.
  4. Nach kurzer Einwirkzeit schrubbst Du die gelöste Verschmutzungen mit der Klobürste nach.
  5. Zu guter letzt kannst Du das Ganze ordentlich abspülen.

Zitronensäure

Zitronensäure

Die Zitronensäure kann aber auch als alleinstehendes Hausmittel hervorragende Effekte bei Urinstein in der Toilettenschüssel haben. Dabei hat Zitronensäure aber einen recht geringen Säureanteil und kann vor allem bei leichtem Urinstein helfen. Hartnäckige Ablagerungen in der Toilette sollten hingegen anders behandelt werden.

Anwendung:

  1. Gib Abends 3 bis 4 EL Zitronensäure in die Toilettenschüssel.
  2. Das Ganze musst Du dann über Nacht einwirken lassen.
  3. Am nächsten morgen putzt Du die Toilette wie gewohnt mit der Klobürste und spülst die WC Schüssel ordentlich ab.

Natron & Essig

Natron & Essig

Noch effektiver kannst Du Urinstein und Schmutz in der Toilette mit einer Mischung aus Natron und Essig entfernen. Durch die hier entstehende chemische Reaktion wird Urinstein gelöst und kann einfacher entfernt werden. Dabei hat Essig einen höheren Säuregehalt als die Zitronensäure.

Anwendung:

  1. Gib 1 halbe Flasche Essig in die Toilette
  2. Füge dem Ganzen 3-4 EL Natron hinzu.
  3. Lasse diese Lösung aus Natron und Essig über Nacht einwirken.
  4. Die Toilette kannst Du dann am nächsten Morgen wie gewohnt mit einer Bürste reinigen.

Cola & Backpulver

Cola & Backpulver

Mit Cola und Backpulver Urinstein entfernen, das geht? Ja, auch wenn es sich im ersten Moment ungewöhnlich anhört. Beide Hausmittel, Cola und Backpulver, haben kalklösende Eigenschaften und können dir bei leichtem Urinstein im WC helfen.

Anwendung:

  1. Gib 2-3 Päckchen Backpulver in dein WC.
  2. Füge dem Backpulver dann 1/4 l Cola hinzu. Das Gemisch sollte nun anfangen kräftig zu sprudeln.
  3. Unser Tipp: Bei besonders hartnäckigen Kalkablagerungen, gibst Du jetzt noch 1 EL Zitronensäure oder Essig hinzu.
  4. Lasse die Mischung aus Cola und Backpulver für mehrere Stunden einwirken
  5. Zum Schluss kannst Du dein WC wie gewohnt mit der Bürste schrubben und spülen.

Gebissreiniger

Gebissreiniger

Ein weiteres effektives Mittel bei Urinstein sind Gebissreiniger Tabletten. Diese hat zwar nicht jeder im Haus griffbereit können in Drogerien aber für wenig Geld gekauft werden. Allerdings enthalten viele Gebissreiniger scharfe Chemikalien, die zu Reizungen der Atemwege oder der Augen führen können.

Anwendung:

  1. Lege je nach Grad der Verschmutzung 1-2 Tabletten in die Kloschüssel.
  2. Lasse sie über Nacht einwirken.
  3. Lässt Du die Klobürste über Nacht im Toilettenwasser, kannst Du diese gleichzeitig ganz einfach mit reinigen und desinfizieren.
  4. Eventuelle Urinstein-Rückstände am nächsten Morgen einfach mit der Bürste abschrubben.

Hausmittel

Tipps gegen hartnäckigen Urinstein

Tipps gegen hartnäckigen Urinstein

Haben sich die bräunlich-gelben Ablagerungen erstmal richtig in der Toilette und der Toilettenschüssel festgesetzt, ist es um so schwerer, sie zu entfernen. Besonders anfällig sind die schwer zugänglichen Stellen der Kloschüssel – also zum Beispiel unter dem Rand des Beckens oder auch der Knick in der Schüssel. Diese werden gerne bei der Reinigung übersehen. Haben sich hier Ablagerungen gebildet, solltest Du auf kraftvolle Urinsteinentferner zurückgreifen. Diese helfen beim Urinstein entfernen, reinigen die gesamte Toiletten und beseitigen gleichzeitig Keime und Bakterien.

Bei besonders festen Ablagerungen ist es durchaus ratsam, den Reiniger über Nacht einwirken zu lassen. So kannst Du beispielsweise Küchenrolle oder Toilettenpapier mit einem Urinstein-Entferner tränken und auf die vom Urinstein befallenen Stellen legen um sie über Nacht einwirken zu lassen. Am nächsten Tag kannst Du das Toilettenbecken mit Wasser abspülen. Bei Bedarf kann man dieses Vorgehen mehrfach wiederholen.

Unser Tipp:
Urinstein vorbeugen: Lass es garnicht erst soweit kommen. Urinstein entfernen sollte möglichst zeitnah erfolgen – das erspart nicht nur lästiges Putzen sondern ist auch für die Sauberkeit und die Hygiene deiner Toilette wichtig.

Urinstein vorbeugen

Urinstein vorbeugen

Geht es um hartnäckigen Urinstein ist es die beste Strategie, die Bildung von Urinstein schon vorher zu vermeiden. Dazu gehört auch, dass Du regelmäßig die Toilette wie gewohnt reinigst.

Wenn Du die Möglichkeit hast deine Toilettenspülung mit Regenwasser zu betreiben, wäre das eine weitere vorbeugende Maßnahme. Anders als Leitunsgwasser enthält Regenwasser (oder Brauchwasser) kein Kalk und kann somit erst gar kein Urinstein entstehen lassen.

Weitere häufige Fragen

Wie schon erwähnt, ist Urinstein eine mineralische Ablagerung die aus dem Zusammenspiel von kalkhaltigen Wasser und Urin entsteht. Dabei ist es nicht nur optisch ein Problem, es bildet auch einen hervorragenden Nährboden für Bakterien und Keime. Diese sorgen für den unangenehmen Geruch, der Urinstein begleitet.

Urinstein entsteht um so schneller, je kalkhaltiger – oder härter- das Leitungswasser, dass zum Spülen verwendet wird, ist. Hier spricht man umgangssprachlich von “hartem Wasser”. Den Härtegrad des Wassers in Deiner Region kannst Du bei Deinem zuständigen Wasseramt erfragen

Urinstein entfernen ist besonders unter dem Toilettenrand nicht so einfach, da flüssige Reiniger hier nicht lange anhaften können und in die Toilettenschüssel laufen. Ein einfacher Trick kann hier Abhilfe schaffen und Du kannst den Urinstein entfernen. Tränke entweder Küchenrolle oder Toilettenpapier mit Urinsteinentferner, klemme das Papier unter den Rand und lasse die Lösung über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen kannst Du Deine Toilette wie gewohnt reinigen.

Siehst Du trotzdem noch gelbliche Verfärbungen oder Ablagerungen, kannst Du die Prozedur wiederholen.

Ja. Auch wenn es sich ungewöhnlich anhört, Cola kann bei Urinstein in der Toilette helfen, denn Cola hat kalklösende Eigenschaften, die die mineralischen Ablagerungen auflösen.

Ein sehr beliebtes Hausmittel bei Urinstein sind Spülmaschinentabs. Diese sollen einfach in die WC Schüssel geworfen werden und können dort wirken. Doch die Meinungen über die Wirksamkeit dieses Hausmittels bei Urinstein gehen stark auseinander, denn Spülmaschinentabs können mit ihren Inhaltsstoffen zwar Kalkablagerungen verhindern aber nicht Urinstein lösen.

Urinstein in der Toilette ist nicht nur unschön anzusehen, die Ablagerungen sind auch eine Nährboden für Bakterien und Keime. Diese verursachen üble Gerüche, die Du sicherlich nicht in der Toilette riechen möchtest.

Um wieder ein frisches WC zu bekommen, dass hygienisch frisch riecht und sauber glänzt, ist es essentiell, Urinstein möglichst schnell zu entfernen. Gerade bei älteren Toilettenbecken, die schon Risse und Sprünge im Material der Oberfläche aufweisen, ist die Reinigung besonders wichtig, da sich hier Ablagerungen besonders schnell und hartnäckig festsetzen können.

Kalk lässt sich nicht nur in der Toilette sondern in allen Bereichen des Haushalts finden, in denen Oberflächen mit kalkhaltigem Wasser in Berührung kommen. Du erkennst Kalk bzw. Kalkablagerungen an den unschönen weißen Flecken. Urinstein entsteht nur in der Toilette oder in Urinalen – also nur wenn Kalk auf Urin trifft.

Was genau Du gegen Kalk, Kalkflecken und Kalkablagerungen tun kannst und verschiedene Tipps und Tricks zu dem Thema, findest Du in unserem Artikel Kalk entfernen.

Beitrag teilen