Feuchtigkeitscreme

Feuchtigkeitscreme günstig kaufen » Hier Produkte zu Top Preisen sichern!

Feuchtigkeitscreme – Sie versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit und schützt sie vor dem Austrocknen. Doch nicht nur ist eine Feuchtigkeitscreme für trockene Haut geeignet, sondern kann sie auch für andere Hauttypen in die tägliche Beauty Routine eingebaut werden.

Damit auch Deine Haut noch lange jung und frischt erscheint bieten wir Dir in unserem Shop ein Sortiment ausgesuchter und wertvoller Feuchtigkeitscremes.

Aber wir von baaboo wollen Dir mehr bieten als andere Online Shops. Deshalb liefern wir Dir neben einem hervorragenden Einkaufserlebnis wichtige Tipps und Tricks in unserem Ratgeber Teil, damit Du Dir die für dich beste Feuchtigkeitscreme sichern kannst.

Feuchtigkeitscreme für trockene Haut

Trockene Haut ist zwar häufig genetisch bedingt, aber auch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlen oder eine kalte Witterung bringen das natürliche Feuchtigkeitsgleichgewicht der Haut durcheinander.

Um den Mangel natürlicher Fette auszugleichen bietet sich aus der Kategorie Hautpflege eine Feuchtigkeitscreme an. Sie stärkt die Hautbarriere, bindet Feuchtigkeit und schützt so Deine Haut vor dem Austrocknen. Und das sowohl die empfindliche Gesichtshaut aber auch die allgemeine Haut am Rest des Körpers.

Aber nicht jede Feuchtigkeitscreme eignet sich gleichermaßen für jeden Kunden. Daher möchten wir Dir mit unserem nachfolgenden Kaufratgeber eine wertvolle Hilfe an die Hand geben, damit Du die für Dich beste Feuchtigkeitscreme finden kannst.

Kaufberatung - Finde die Feuchtigkeitscreme die zu Dir passt!

Um für Dich die beste Feuchtigkeitscreme zur Feuchtigkeitspflege zu finden, gibt es neben den offensichtlichen Faktoren wie Preis, Duft oder Marke, weitere nicht weniger entscheidende Kriterien, die Du beachten solltest:

  • Dein individueller Hauttyp
  • Die passenden Inhaltsstoffe
  • Herkömmliche Cremes oder Naturkosmetik

Dein individueller Hauttyp

Dein individueller Hauttyp bildet bei den meisten Hautpflege-Produkten die Basis dafür, welches Pflegeprodukt für Dich in Frage kommt. Und so ist es auch bei den Feuchtigkeitscremes.

Denn trockene Haut muss beispielsweise ganz anderes versorgt werden, als fettige Haut. Und Mischhaut braucht eine andere Pflege als reife Haut oder empfindliche Haut

Wir zeigen Dir, bei welchem Hauttyp Du auf welche Feuchtigkeitscreme zurückgreifen solltest:

  • normale Haut - Eine Feuchtigkeitscreme mit Anti-Aging-Wirkstoffen und UV-Schutz sorgt dafür, dass Deine Haut so schön bleibt, wie sie ist. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Aloe Vera und Jojoba-Öl spenden sanfte und ausgewogene Feuchtigkeit.
  • trockene Haut - Für diesen Hauttyp ist eine wertvolle Feuchtigkeitscreme wie gemacht. Greife auf eine besonders reichhaltige Creme mit Ceramiden, die die Hautbarriere stärken, und einem hohen Öl- und Fettanteil zurück.
  • empfindliche Haut - Achte bei der Auswahl Deiner Feuchtigkeitscreme auf die Inhaltsstoffe und bevorzuge Produkte ohne Duft-, Konservierungs- und Zusatzstoffe. Sie reizen Deine Haut zusätzlich. Beruhigende Cremes mit entzündungshemmenden Wirkstoffen, bestenfalls natürlichen Ursprungs, sind hingegen wie gemacht für dieses Hautbild.  
  • fettige bzw. unreine Haut - Da dieser Hauttyp schon massig Öl produziert, sollte Deine Creme keinesfalls Fett enthalten. Eine besonders leichte, ölfreie Feuchtigkeitscreme, bestenfalls ein cremiges Gel mit Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure, entzündungshemmenden und mattierenden Wirkstoffen versorgt diesen Hauttyp mit allem, was er braucht.   
  • Mischhaut - Mischhaut besteht aus einerseits fettigen, andererseits trockenen Hautstellen im Gesicht. Eine ideale Feuchtigkeitspflege für Mischhaut muss also auf beide Bedürfnisse eingehen. Eine ölfreie Pflege, die keinen Film hinterlässt oder die Poren verstopft pflegt Mischhaut nachhaltig und effektiv.
  • reife Haut - Mit steigendem Alter verlagern sich die Bedürfnisse Deiner Haut. Reife Haut benötigt daher eine Kombination aus Feuchtigkeits- und Anti-Falten-Creme. Achte beim Kauf Deiner Feuchtigkeitscreme also auf Anti-Aging-Wirkstoffe wie Hyaluron oder Q10. Ein guter UV-Schutz beugt zudem Hautalterungserscheinungen aufgrund Sonneneinstrahlung vor.

Die passenden Inhaltsstoffe

Das A und O jeder Hautcreme ist die Zusammensetzung der einzelnen Inhaltsstoffe. Denn erst sie machen eine Creme zu einem wirksamen Helfer oder sorgen schlimmstenfalls dafür, dass wir unsere pflegebedürftige Haut mit unnötigen und ungesunden Substanzen belasten.

Was also sollte in Deiner Creme drin sein und was nicht? Wir geben Dir einen Überblick über die bekanntesten Wirkstoffe in Feuchtigkeitscremes.

Schlechte Inhaltsstoffe - Heutzutage sind eine Vielzahl von Stoffen bekannt, auf welche Du in einer Creme zur Feuchtigkeitspflege verzichten solltest. Denn vielen dieser Stoffe wurde langfristig eine schlechte Wirkung auf die Haut nachgewiesen.

  • Silikone
  • Polyethylenglykol (PEG)
  • Alkohol
  • Mineralöle (Paraffine)
  • problematische Konservierungsmittel (Parabene)
  • problematische Duftstoffe

Gute Inhaltsstoffe - Auf der anderen Seite haben sich im Laufe der Zeit natürlich auch viele Inhaltsstoffe durch ihre reichhaltig-pflegende Wirkung hervorgetan. Das sind beispielsweise:

  • Hyaluronsäure
  • Urea (Harnstoff)
  • Glycerin
  • Collagen
  • Ceramide
  • Retinol
  • Vitamin E und andere Vitamine
  • Coenzym Q10
  • Panthenol
  • Aloe Vera
  • Shea Butter
  • Jojoba Öl
  • Argan Öl
  • Spirulina

Herkömmliche Creme oder Naturkosmetik?

Bei den Inhaltsstoffen lässt sich ein klarer Trend entdecken hin zu natürlichen und gut verträglichen Substanzen. Denn immer mehr Kunden wünschen sich Cremes die parabenfrei, paraffinfrei und frei von synthetischen Duftstoffen sind.

Und hier kommt die Naturkosmetik ins Spiel. Sie steht den herkömmlichen Cremes mittlerweile in Sachen Wirkung in nichts nach und arbeitet mit natürlichen Rohstoffen aus umweltfreundlichen und nachhaltigen Anbau.

Weitere Informationen dazu kannst Du in unserem Bereich Naturkosmetik finden.

Wo Du Feuchtigkeitscreme kaufen kannst?!

Hast Du dann die für dich beste Feuchtigkeitscreme gefunden, so kann man die Bezugsmöglichkeiten grob in 2 Arten unterteilen:

  • Bestellung im Online Shop - Amazon, baaboo. & eBay
  • Kauf im stationären Handel - Drogerien, Supermärkte & Aptoheken

Online bestellen - Amazon, baaboo & eBay

Der größte Pluspunkt für einen Onlinekauf bei Amazon, eBay oder dem baaboo Onlineshop ist die riesige Auswahl und hervorragende Verfügbarkeit von Produkten.

Zudem sind die Preise im Onlinehandel meist deutlich günstiger, als im stationären Markt. Durch die einfache Vergleichbarkeit von Preisen im Netz, kannst Du immer das für dich beste Angebot herausziehen.

Und auch in anderen, ehemaligen Kritikpunkten, konnte der Online Handel in den letzten Jahren stark nachlegen und seine Stärken ausbauen. Die große Auswahl an sicheren Bezahlmethoden, kurze Lieferzeit, unkomplizierter Versand und ein hervorragender Kundenservice per E Mail, sind nur ein paar dieser Punkte.

Im stationären Handel kaufen - Drogerien & Supermärkte

Drogerien (Dm, Rossmann, Müller etc.) und Supermärkte (Aldi, Edeka, Lidl etc.) führen ein großes und sehenswertes Sortiment an verschiedensten Cremes. Und auch die Verfügbarkeit ist hier bei den Standarad Produkten meistens gegeben.

Im Vergleich zum Onlinehandel hinkt der lokale Markt in den Bereichen Auswahl und Verfügbarkeit jedoch noch weit hintendrein. Dafür hast Du hier die Möglichkeit einer persönliche Beratung.

Und auch Apotheken führen Cremes für die Feuchtigkeitspflege. Allerdings findest Du hier meist spezialisierte Hautcremes für empfindliche von Allergien oder etwa einer Neurodermitis geplagte Haut.

Preisvergleich - Wie viel kostet ist eine gute Feuchtigkeitscreme?

Die Preisspanne für Feuchtigkeitscreme ist relativ groß. Günstige Produkte beginnen bereits bei wenigen Euros pro 100 ml. Teure Produkte bewegen sich im zweistelligen Bereich.

Durchschnittlich kannst Du für eine wertige Feuchtigkeitscreme eine Preisspanne von €4.00 bis knapp €50.00 einrechnen.

Was kann eine Feuchtigkeitscreme?

Eine Creme zur Feuchtigkeitspflege versorgt die Haut den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit und reichhaltigen Nährstoffen. Zudem schützt sie die natürliche Barrierefunktion und reguliert nachhaltig den Feuchtigkeitshaushalt Deiner Haut.

Damit diese Wirkung tatsächlich wunschgemäß eintritt, ist es wichtig, auf eine Feuchtigkeitspflege zurückzugreifen, welche tatsächlich auf die individuellen Gegebenheiten Deiner Haut ausgelegt ist.

Was sind Gründe für eine trockene Haut?

Trockener Haut liegen ganz unterschiedliche Ursachen zugrunde. So kann die Veranlagung zu trockener Haut etwa genetisch bedingt sein.

Aber auch äußere Umwelteinflüsse, Witterungen, trockene Heizungsluft, Klimaanlagen, Stress oder eine falsche Ernährung und damit einhergehende Nährstoffunterversorgung sind Gründe dafür, dass unsere Haut zu wenig Talg produziert.

Verschiedene Arten von Feuchtigkeitscremes

Creme zur Feuchtigkeitspflege unterscheidet sich nicht nur aufgrund ihrer Zusammensetzung, sondern auch in ihrer Bestimmungsart. Denn neben allgemeiner Feuchtigkeitscreme gibt es auch spezialisierte Cremes für ganz individuelle Hautbedürfnisse.

Wo genau die Unterschiede zwischen dem Allrounder und den spezialisierten Cremes liegen verrät Dir unsere nachfolgende Aufstellung der Vor- und Nachteile beider Arten.

Allgemeine Feuchtigkeitscremes

Allgemeine Feuchtigkeitscremes erkennst Du meist an einem relativ großen Verpackungsvolumen und fehlender Bezeichnungen zwecks der Spezialisierung.

Eine ausgewogene Kombi aus feuchtigkeitsbindenden, fettenden, beruhigenden und glättenden Wirkstoffen zeichnet diese Creme aus.

Sie benetzt und pflegt großzügig verschiedenste Hauttypen und eignet sich zur Pflege von Gesicht, Körper und Händen. Sie wird großzügig dosiert, ist aber nicht in allen Fällen empfehlenswert.

Allgemeine Feuchtigkeitscreme eignet ich besonders für Personen mit normaler Haut, die keine speziellen Bedürfnisse an die Pflegelinie richtet.

Pro:

  • Große Verpackung ab 200 ml
  • Kann meist auch zur Pflege von Gesicht, Augen, Körper und Händen verwendet werden
  • Günstiger Preis

Contra:

  • Berücksichtigt keine Eigenheiten einzelner Körperpartien oder der von dem Hauttyp „normal“ abweichenden Typen

Spezialisierte Feuchtigkeitscremes

Spezialisierte Creme zur Feuchtigkeitspflege können bestimmte Hauttypen, Hautpartien, Hautalter usw. ansprechen.

So lassen diese sich zum Beispiel unterteilen in Körpercreme, Gesichtscreme, Handcreme, Anti Aging Creme, Augencreme oder auch in die Kategorie Männerkosmetik.

Diese Cremes sind perfekt an die entsprechenden Bedürfnisse angepasst und gewährleisten dadurch eine bestmögliche Pflege.

Das hat aber auch ihren Preis, denn sie sind im Vergleich zur allgemeinen Feuchtigkeitscreme teurer.

Pro

  • Gezielte und optimal angepasste Wirkung
  • Kombination aus feuchtigkeitsbindenden, fettenden und pflegenden Stoffen
  • Kompakte Packungsgröße

Contra

  • Deutlich preisintensiver. Dies gilt besonders für Augenlider- und Gesichtscremes.

Anwendungstipps - Feuchtigkeitscreme richtig verwenden

Eine Feuchtigkeitscreme zieht schnell in die Haut ein und Du kannst Sie einmal oder mehrmals täglich auftragen. Je dickflüssiger die Creme, desto geringer fällt die Menge aus, die Du brauchst.

Wichtig ist, dass Du Deine Haut vor der Anwendung sanft mit Wasser und einer milden Seife reinigst. Anschließend trägst Du die Creme mit kreisenden Bewegungen auf Deine Haut auf – fertig!

Du kannst die Creme nur im Gesicht, oder auf dem ganzen Körper auftragen.

Bekannte Marken & Hersteller

Die folgende Liste liefert Dir einen Überblick über einige der bekannten Marken und Hersteller von Feuchtigkeitscremes:

Bekannte Produkte

Diese Marken führen nicht nur bei Cremes sehr bekannte Produkte. Aber auch andere Marken und Hersteller wirst Du bestimmt bereits kennen. Bekannte Feuchtigkeitpflegeprodukte sind etwa die folgenden:

Schlusswort - Warum ist Feuchtigkeitscreme sinnvoll?

Wir als Kunden erwarten von einer Feuchtigkeitscreme ganz schön viel. Schließlich wollen wir nicht nur unsere Haut mit Feuchtigkeit versorgt wissen, sondern zusätzlich auch ein angenehmes Hautgefühl haben und die Creme einfach in unsere tägliche Beauty Routine integrieren können.

Achte bei der Wahl Deiner Creme aber unbedingt darauf, ob sich die Creme für Deinen Hauttyp eignet und mache einen Bogen um Cremes mit unnötigen und belastenden Inhaltsstoffen.

Wenn Du dann noch auf eine seriöse Kaufquelle achtest, hast Du beim Kauf von Feuchtigkeitscreme alles richtig gemacht.

Häufige Fragen zu Feuchtigkeitscreme

Du möchtest noch mehr Wissenswertes über Feuchtigkeitscremes erfahren? Kein Problem, wir haben für Dich weitere relevante Fakten in unserem nachfolgenden Fragen & Antworten Bereich zusammengefasst.

Was bewirken Aloe Vera und Vitamin E in Feuchtigkeitscremes?

Beide Inhaltsstoffe versorgen die Haut auf natürlichem Wege mit Feuchtigkeit und sorgen für einen frischen, gesunden Teint.

Eignen sich Feuchtigkeitscremes als Grundlage für mein Make-Up?

Ja. Eine konzentrierte Feuchtigkeitscreme eine gute Grundlage unter Make-up. Achte hier jedoch bei der Auswahl darauf, dass die Creme keine Inhaltsstoffe wie Parabene oder Silikone enthält, die die Poren verschließen.

Gibt es extra Feuchtigkeitscremes für Männer?

Ja, feuchtigkeitsspendende Cremes für Männer beinhalten meist Duftstoffe, die das Produkt für Männer attraktiver machen. Da Frauenhaut insgesamt dünner ist als Männerhaut sind diese Cremes zudem anders aufgebaut. Der Griff zu Cremes „for men“ lohnt sich also.

Eignet sich eine normale Feuchtigkeitscreme auch für Kinder?

Nein. Bei Kindern funktioniert die körpereigene Hautbarriere noch viel zuverlässiger, da Hyaluronsäure und weitere feuchtigkeitsbindenden Substanzen noch in ausreichendem Maße vorhanden sind.

Daher solltet Du für Kinderhaut eine Creme verwenden, die sich speziell an die Bedürfnisse von Kinderhaut richtet.

Hilft eine Feuchtigkeitscreme auch bei Akne?

Bei Akne solltest Du Deine Feuchtigkeitscreme besonders sorgfältig auswählen. Denn eine ungeeignete Feuchtigkeitscreme verschlechtert Deinen Hautzustand, anstatt ihn zu verbessern.

Keinesfalls enthalten sollte eine Feuchtigkeitscreme bei Akne etwa Fette.

Gibt es Feuchtigkeitscremes mit einem UV Schutz?

Ja, Feuchtigkeitscremes können einen UV Schutz bis zu LSF 30 enthalten und somit effektiv gegen UV Strahlung helfen.

Ist eine Feuchtigkeitscreme gleichzeitig auch eine Tagescreme?

Nein, eine Feuchtigkeitscreme ist dazu konzipiert, nachhaltig Feuchtigkeit zu spenden.

Eine Tagescrems (und auch eine Nachtcreme) dagegen enthalten eine ganz andere Zusammensetzung. Auch sie können Feuchtigkeit spenden, grundsätzlich wirken Sie jedoch je nach Zusammensetzung ganz unterschiedlich.  

Waren Feuchtigkeitscremes schon mal bei Stiftung Warentest?

Ja, Stiftung Warentest hat bereits die verschiedensten Feuchtigkeitscremes unter die Lupe genommen. Die Testergebnisse kannst Du gegen eine geringe Gebühr online auf der Stiftung Warentest Homepage abrufen.

Was hatte Öko Test über Feuchtigkeitscremes zu berichten?

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat zuletzt im Jahr 2014 21 Feuchtigkeitscremes getestet. Bekannte Marken wie Dr. Scheller, frei Öl oder Weleda waren im Test vertreten.

Die Ergebnisse des Tests kannst Du auf der Webseite des Verbrauchermagazins online abrufen.

Kann ich Feuchtigkeitscreme auch selber machen?

Ja. Grundsätzlich kannst Du Feuchtigkeitscreme auch selbst herstellen. So kannst Du etwa aus schwarzem Tee, Kokosöl und Aloe Vera, Wasser und Emulsan eine wertvolle und nachhaltige Creme für

Welche Hausmittel eignen sich für eine Feuchtigkeitscreme?

Kokos- oder Arganöl, Avocado, Honig oder Aloe Vera gelten als nützliche Hausmittel bei trockener Haut.